Jugendorganisation des Alpenverein

Buntes Edelweiß?

Wir sind die Jugendorganisation des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV). Die Alpenvereinsjugend ist eine Teilorganisation des ÖAV. Sie führt ein Leben nach ihren eigenen Gesetzen im Rahmen der Satzung des ÖAV.

Die Alpenvereinsjugend

  • bekennt sich zur Republik Österreich. Die Erörterung und Verfolgung parteipolitischer Angelegenheiten liegt außerhalb ihres Tätigkeitsbereiches
  • verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Ihre Führung erfolgt ehrenamtlich
  • wird nach demokratischen Grundsätzen geleitet
  • wird auf Bundes-, Länder- und Zweigvereinsebene tätig.

Alles über die Alpenvereinsjugend im Handbuch

Du möchtest genau wissen, was der Bundesjugendausschuss macht, wie du ins Landesjugendteam gewählt wirst, oder wie sich die Gremien in der Alpenvereinsjugend zusammensetzen?

Im Alpenverein Handbuch findest du alle detaillierten Informationen.

Logo Edelweiss Alpenvereinsjugend
Logo Edelweiss Alpenvereinsjugend
Abenteuer ohne Eltern
Abenteuer ohne Eltern

Mitglieder der Alpenvereinsjugend

Als Mitglieder der Alpenvereinsjugend Österreich gelten alle Angehörigen des Österreichischen Alpenvereins im Alter bis zu 30 Jahren sowie deren Funktionär*innen.

Abenteuer für alle
Abenteuer für alle

Aufgaben der Alpenvereinsjugend

Das Hinführen junger Menschen zu aktiver und vielfältiger Freizeitgestaltung in der Natur, in bewusster Verantwortung für Mitmenschen und Umwelt.

Mit Tage draußen!  beschreiben wir unsere pädsgogischen Grundlagen.

Qualitätsstandards
Qualitätsstandards

Gremien der Alpenvereinsjugend

Die wichtigsten ehrenamtlichen Gremien auf Bundesebene sind das Bundesteam und der Bundesjugendausschuss.  Darüber hinaus gibt es Gremien auf Landesebene.

Detaillierte Infos findest du im Handbuch.

Leitbild & Positionen

Den Aufbau der Alpenvereinsjugend findest du in diesem Organigramm dargestellt.

Alle weiteren Informationen findest du im Handbuch.

Alpenvereinsjugend Organigramm
Alpenvereinsjugend Organigramm

Die Richtlinien der Alpenvereinsjugend beschreiben Ziele und Aufbau unserer Organisation. Sie wurden bei der Jahres-Hauptversammlung 2000 beschlossen.

zu den Richtlinien

Beim 53. Bundesjugendausschuss in Linz 2023 wurde die Überarbeitung der Richtlinien beschlossen. Eine Arbeitsgruppe arbeitet momentan an einem neuen Leitbild der Alpenvereinsjugend.

Risiko & Wagnis Positionspapier
Risiko & Wagnis Positionspapier

Risiko & Wagnis

Der Alpenverein fördert satzungsgemäß physisch und psychisch risikobehaftete Tätigkeiten wie Bergsteigen und andere Natursportarten. In seiner Bildungs- und Jugendarbeit vermittelt er einen verantwortungsbewussten Umgang mit Risikosituationen.

"Risiko & Wagnis" PDF

Inklusion
Inklusion

Inklusion

Die Alpenvereinsjugend will die Möglichkeit als gesellschaftliche Kraft nutzen und in diesem Bereich Verantwortung übernehmen. Die Kompetenz des Alpenvereins im Bereich der vielfältigen Sportarten in der Natur und attraktiver Jugendarbeit sind gute Voraussetzung, um Ideen und Angebote weiter zu entwickeln.

"Inklusion & Vielfalt" PDF

Kinder & Familienarbeit Positionspapier
Kinder & Familienarbeit Positionspapier

Familienarbeit

Wir wollen Eltern und allen, die mit Kindern unterwegs sind, Handlungsfelder in der Natur eröffnen. Dabei halten wir es für wichtig, dass Kinder diese Handlungsfelder selbstbestimmt wählen können. Daneben sollen auch zusätzliche Angebote stehen (Natursport, Spiele, Abenteuer...).

"Familienarbeit" PDF

Lehren lernen Positionspapier
Lehren lernen Positionspapier

Lehren Lernen

Wir wollen den Menschen als lernendes Wesen auf seinem Weg der Anpassung an neue Anforderungen begleiten. Dazu gehen wir mit Methodenvielfalt, Lernklimagestaltung und partizipativer Grundhaltung auf die Bedürfnisse unserer Seminarteilnehmer*innen ein.

"Lehren Lernen" PDF

Nachhaltigkeit Positionspapier
Nachhaltigkeit Positionspapier

Nachhaltigkeit

Wir sehen es als gesellschaftliche Aufgabe an, an einer soliden Basis in sozialer, emotionaler, psychischer, intellektueller und kultureller Hinsicht mitzuarbeiten. Kindern und Jugendlichen sollen in eigenverantwortlichem Handeln Erfahrungen mit den Themen einer „nachhaltigen Weltgesellschaft“ im Sinne der Erd-Charta sammeln können.

"Nachhaltigkeit" PDF

Naturbeziehung Positionspapier
Naturbeziehung Positionspapier

Naturbeziehung

Wir wollen Zugänge zu natürlichen Lebensräumen öffnen, damit unsere Teilnehmer*innen sie von ihrem gegenwärtigen persönlichen Standpunkt aus nützen können. Wir wollen Gelegenheiten schaffen, bei denen Menschen Naturzugehörigkeit fühlen, aber auch Ausgesetztheit und Abhängigkeit vom Lebensraum spüren.

"Naturbeziehung" PDF

Partizipation Positionspapier
Partizipation Positionspapier

Partizipation

Als Expert*innen für ihre Lebenswelt sollen Jugendliche die Jugendarbeit mindestens aktiv mitgestalten und wenn möglich mitbestimmen können. Jugendlichen soll Erfahrungsraum zur Verfügung stehen, den sie für die Entwicklung eines „sich selbst Bewusst-seins“ brauchen.

"Partizipation" PDF

Gesundheit Positionsppaier
Gesundheit Positionsppaier

Gesundheit

Unser Handeln als Jugendorganisation zur Gesundheitsförderung und Prävention hat vier Dimensionen:

  • Ein soziales Netz anbieten, das Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen auffängt und trägt.
  • Freizeitkompetenz vermitteln
  • Naturbeziehung stärken
  • Risikokompetenz aufbauen

"Gesundheitsförderung" PDF

Gewaltpräventio Positionspapier
Gewaltpräventio Positionspapier

Gewaltprävention

Der Alpenverein und die Alpenvereinsjugend hat in einem Grundsatzpapier eine gemeinsame Position zur Prävention von Diskriminierung und Gewalt gegeben. Der Wertekodex "Respekt - Wertschätung - Vertrauen" ist dabei Basis unseres Handelns im Verein.

"Gewaltprävention" PDF

Bundesebene

Das Bundesteam besteht aus seiner Leiter*in, den beiden Stellvertreter*innen und dem Bundesjugendsekretär*in (Leitung Abt. Jugend).

  • Der/Die Leiter*in des Bundesteams und die beiden Stellvertreter*innen dürfen nicht drei Männer oder drei Frauen sein.
  • Der/Die Bundesjugendleiter*in und die zwei Stellvertreter*innen werden vom Bundesjugendausschuss mit einfacher Mehrheit auf die Dauer von jeweils höchstens 6 Jahren gewählt.
  • Der/Die Bundesjugendleiter*in wird der Hauptversammlung zur Wahl in das Präsidium vorgeschlagen.
  • Eine/r der Stellvertreter*innen wird in den Bundesausschuß des Alpenvereins gewählt.
BA Elke Bernhard
Leiterin Bundesteam Jugend | Vize-Präsidentin des Österreichischen Alpenvereins
Lisa Quendler
Stellvertreterin Bundesteam Jugend
Christian Menghin
Stellvertreter Bundesteam Jugend
Matthias Pramstaller
Leitung Abteilung Jugend | Bundesjugendsekretär


Der Bundesjugendausschuss besteht aus dem Bundesteam und den Leiter*innen der Landesteams sowie deren Stellvertreter*innen.
Kooptiert ohne Stimmrecht sind in den Bundesjugendausschuss die Bundesjugendsekretär*in, eine Mitarbeiter*innen der Bundesgeschäftsstelle und die Vertreter*innen der Alpenvereinsjugend in anderen Gremien.

Er wird vom/von der Leiter*in des Bundesteams einberufen und tritt mindestens einmal jährlich zusammen. Weitere Sitzungen sind einzuberufen, wenn dies von mindestens zwölf stimmberechtigten Mitgliedern des Bundesjugendausschusses oder vom Bundesausschuss verlangt wird. Die Beschlussfähigkeit ist gegeben, wenn mindestens die Hälfte seiner stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist. Er beschließt mit einfacher Mehrheit. Bei Stimmengleichheit entscheidet der/die Vorsitzende.

Aufgaben

  • Planung und Koordinierung der Jugendarbeit.
  • Beratung und Unterstützung des Bundesteams in allen Jugendangelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung.
  • Beratung über den Einsatz der finanziellen Mittel und Verteilung der Beihilfen an die Landesteams.
  • Vorbereitung von Anträgen an den Bundesausschuss.
  • Vorbereitung von Anträgen an die Hauptversammlung.

Die Bundesgeschäftstelle in Innsbruck ist die Servicestelle auf Bundesebene. Sie besteht aus der/dem BundesjugensekretärIn und den Mitarbeitenden der Abteilung Jugend.

Landesebene

In Österreich gibt es insgesamt acht Landesjugendteams. Euer Landesjugendteam veranstaltet die Kurse der Jugendleiter*innen- bzw. Familiengruppenleiter*innenausbildung sowie den Landesjugendtag. Sie sind für euch in den Jugendteams Ansprechpartner*innen für alle Fragen, die ihr zur Ausbildung oder eurer Tätigkeit habt.

Landesjugendteam Vorarlberg
Landesjugendteam Tirol
Landesjugendteam Salzburg
Landesjugendteam Oberösterreich
Landesjugendteam Steiermark
Landesjugendteam Kärnten
Landesjugendteam Niederösterreich
Landesjugendteam Wien

Mehr Infos zu den Landesjugendteams findest du im Handbuch.

Was ist der Landesjugendtag?

Der Landesjugendtag ist das oberste Organ der Jugendleitung in einem Bundesland. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder des Landesteams und der Teams der Zweigvereine (Sektionsteams) der im Bundesland bestehenden Zweigvereine und Ortsgruppen.

Antrags- und stimmberechtigt sind der/die Leiter*in des Landesteams, seine/ihre beiden Stellvertreter*innen und je Zweigverein und Ortsgruppe die Jugend-Teamleiter*in und deren Stellvertreter*innen.

Was passiert am Landesjugendtag?

Der Tag wird von jedem Landesjugendteam individuell gestaltet. Ein Rückblick auf Veranstaltungen, News zu Ausbildungen, Vorträge der Bundesjugendleitung, Workshops, Spiele, gemeinsames Essen und ein nettes Zusammensein stehen oftmals am Programm. Am Landesjugendtag könnt ihr Beschlüsse fassen und euren Wünschen, Anregungen und Ideen Gehör verschaffen.

Eine tolle Gelegenheit, um sich mit anderen Sektionen zu vernetzen, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Schaut vorbei!

Ansprechpartner*innen

Matthias Pramstaller
Leitung Abteilung Jugend | Bundesjugendsekretär
Daniela Wimmer
Sekretariat Alpenvereinsjugend | Mitarbeiterin Zentralstelle Akademie

Datenschutzeinstellungen

Nur wenn Sie es uns durch Klick auf das entspechende Feld unten erlauben, setzt diese Website Analyse-/Marketing Cookies ein (Details siehe Datenschutzmitteilung). Wir verwenden diese, um Analysen und Statistiken zu erstellen, sodass wir die Website laufend verbessern können.

Ebenso abhängig von Ihrer Zustimmung werden externe Komponenten geladen (Details siehe Datenschutzmitteilung), die u.U. ebenfalls Cookies setzen. Die externen Kompenenten ergänzen die von uns auf dieser Website dargestellten Informationen und bieten zusätzliche Funktionen an.

Diese Cookies und Komponenten können vom jeweiligen Anbieter dazu genutzt werden, Daten über Ihren Website-Besuch zu sammeln. Datenschutzinformationen

Notwendige Cookies werden immer geladen